Pressemitteilung MXGP Valkenswaard

kmplogoneuschwarz

 

 

Premiere beim MXGP für KMP Honda Racing als fester StarterSponsoren18 260218

Bei sehr winterlichen Temperaturen traf sich zum zweiten Mal in dieser Saison die MXGP Elite in Valkenswaard. Der KMP Honda Racing Fahrer Nathan Renkens hat 2018 einen festen Startplatz in der MXGP und so ist das Team endgültig in der Weltmeisterschaft angekommen. Mit einer soliden Premierenleistung auf einer schwierigen Strecke gab der junge Belgier einen guten Einstand.

In der Qualifikation am Samstag konnte Nathan im Zeittraining einen 35. Platz erreichen. In dem folgenden Qualifikationsrennen stürzte er gleich in der ersten Runde und fuhr als Letzter wieder los, konnte sich aber noch auf einen 33. Platz in der Startaufstellung vorkämpfen.

Am Sonntag war die Strecke stellenweise deutlich gefroren und noch schwieriger zu fahren als in der Qualifikation. Im ersten Lauf erwischte Nathan keinen guten Start und rutschte auch gleich zu Anfang des Rennens weg. Dabei wurde das Motorrad beschädigt was dazu führte dass er zum Ende des Rennens hin aufgeben musste.

Besser lief es im zweiten Rennen. Hier startete er sehr motiviert und hatte dadurch mit steigendem Vorderrad zu kämpfen und musste sich hinten einreihen, er machte aber ein super Comeback und zog seinen Rhythmus sauber über 30 Minuten und 2 Runden durch. Die Zielflagge sah er dann als 26., für die Premiere ein gutes Ergebnis.

Nathan Renkens: Wir waren in Valkenswaard beim ersten GP Rennen des Jahres. Einiges war neu, es ist mein erster MXGP und mit dem Umstieg von der MX2 gleich eine sehr komplizierte Strecke.  Das Wetter war zwar Winterwetter aber ich habe mein Bestes gegeben. Die Strecke am Samstag war ein wenig gefroren, weich und nass. So habe ich in der Qualifikation den 33. Platz gemacht. Sonntag war die Strecke etwas mehr gefroren und ich hatte im ersten Rennen keinen guten Start. Bin auch in der ersten Runde gestürzt und dann 3 runden vor Ende hatte ich ein technisches Problem am Motorrad. Das zweite Rennen verlief wie am Anfang des ersten Laufes ähnlich. Ich habe mich dann bis zum 26. Platz vorgekämpft.  Danke an mein Team KMP Honda Racing, an die Sponsoren, meinen Mechaniker Scott und alle die mich unterstützen. Ich bin eigentlich zufrieden mit dem Wochenende, aber beim nächsten Rennen werde ich noch härter kämpfen um weiter nach vorne zu kommen

 

  • 01085d179fdf2272b8f1686112e93ea599518244d8
  • 01165c7fbcd742e05b779fe0205ecaafa9c6fe8842

 

Pressemitteilung Gelungene Generalprobe

kmplogoneuschwarz

 

Gelungene Generalprobe zu den ADAC MX Masters für KMP Honda Racing

Sponsoren18 260218

Traditionellerweise nutzen die MXGP und Masters Piloten die frühen Rennen der italienischen Meisterschaft und auch in Frankreich zur Vorbereitung um erste Rennerfahrung im neuen Jahr zu sammeln. Nach den Saison Vorbereitungen in Spanien mit dem neuen Material nutzen auch die KMP Honda Racing Piloten diese Chance. Jeremy Delince und Nathan Renkens haben sich wacker geschlagen in dem mit vielen MXGP Piloten besetzten Starterfeld.

Nathan Renkens (BEL) startete bei der italienischen Meisterschaft in Mantova. Während Antonio Cairoli souverän den Sieg einfuhr konnte er sich stark auf Platz 17 behaupten. Er wird in dieser Saison die ADAC MX Masters bestreiten und einige europäische MXGP Läufe. Er sagt selbst dazu: Ich habe mich sehr gut gefühlt auf meinem Bike in Mantova. Mit dem siebzehnten Platz bin ich sehr zufrieden. Ich hatte einen kleinen Sturz aber ansonsten ein sehr gutes Wochenende. Danke an mein Team KMP Honda Racing für die Unterstützung.

In Frankreich auf der Strecke von Lacapelle Marival startet Jeremy Delince (BEL). Der belgische Pilot ist nun schon seit mehreren Jahren bei KMP Honda Racing und wird dieses Jahr wieder bei den ADAC MX Masters angreifen. Während er sich im Training noch etwas verhalten im Mittelfeld platzierte konnte er in den beiden Wertungsläufen sich sehr stark auf 10 und 11 platzieren und dabei auch einige große Namen hinter sich lassen.

 

 

017dda48bad7d5460d22f7224143519a2563ceecec       0164b1b7e86b66b6137f4e008a3292d4c052e3d172

PM SX Dortmund 18

kmplogoneuschwarz

 

 

                                              Sechster Gesamtrang beim Prinz von Dortmund für KMP Honda Racingsponsoren18

Zum traditionellen Saisonabschluss traf sich der deutsche Supercross Circus nach bisher erstmals nur drei Veranstaltungen in Dortmund. Dort werden auch im Gegensatz zu den anderen Veranstaltungen drei Tage gefahren. Weiter durch Verletzungen geschwächt trat das Team mit nur einem SX2 Fahrer an, wobei Lorenzo Camporese mit einem sechsten Gesamtrang in der Prinz von Dortmund Wertung sein bisher bestes Ergebnis einfahren konnte. In der SX1 Klasse wurde das Team von Ludovic Macler und Kevin Tarallo vertreten, der ebenfalls in Aushilfe war nachdem Fabien Izoird, der zweite von Stuttgart, aufgrund von Terminüberschneidungen nicht antreten konnte.

Ludovic Macler (FRA): Nachdem er in Chemnitz sein erstes Finale im ADAC SX Cup erreicht hatte waren die Erwartungen bei Ludovic sehr hoch. Leider hatte er im ersten Training einen heftigen Crash von dem er sich das ganze Wochenende nicht erholte. Freitags konnte er sich nicht für das Abendprogramm qualifizieren. Samstags und Sonntags lief  es etwas besser und er konnte sich mit jeweils P6 direkt qualifizieren. In den Halbfinalen und Hoffnungsläufen kam er jedoch über einen zehnten Platz nicht hinaus und so blieb ihm diesmal das Finale verwehrt.

Kevin Tarallo (FRA): Für den sympathischen Franzosen war es eine doppelte Premiere, das erste mal deutsches Supercross und auch zum ersten mal auf einer Honda. Mit einigen Startschwierigkeiten konnte er sich Freitags nicht qualifizieren. Samstag hatte er sich schon besser eingewöhnt und kämpfte sich wie Sonntag auch über den Hoffnungslauf in den Abend. Dort erzielte er dann Sonntags mit P8 im Halbfinale sein bestes Ergebnis.

 Lorenzo Camporese (ITA): nach bisher soliden Finalteilnahmen läuft es für den jungen Italiener immer besser. Dabei profitiert er sehr von seinen überaus starken Starts, kaum einen Lauf ohne Holeshot. Freitags über P2 im Hoffnungslauf in den Abend und dort mit P3 im Halbfinale direkt ins Finale. Da war es dann nach einem kleinen Crash der letzte Platz. Samstags und Sonntags  lief es noch deutlich besser, nach einer starken Quali und jeweils einem Holeshot im Finale gab es gleich zweimal P5. Damit insgesamt ein toller sechster Platz in Dortmund und in der ADAC SX Cup Gesamtwertung punktgleich mit dem zehnten auf dem elften Platz.

Ludovic Macler: Mein Wochenende in Dortmund war schwierig. Durch meinen harten Crash im ersten Training habe ich mein Selbstvertrauen verloren und bin mit der Strecke nicht gut zurecht gekommen. Samstag und Sonntag war ich im Abendprogramm, aber Freitag konnte ich mich dann auch nicht qualifizieren. Zudem hatte ich dann auch im Last Chance noch Probleme mit der Bremse. Ich will mich beim Team bedanken für die ganze Saison, ich fühle mich wohl und mag alle sehr gerne. Danke Alex!

Lorenzo Camporese: Ich bin sehr zufrieden mit dem Wochenende. Danke an das ganze Team und ONeal und die anderen Sponsoren. Das Motorrad ist sehr schnell, ich habe einige Holeshots geschafft. Am ersten Abend war ich schon im Finale, hatte aber einen kleinen Crash. Samstags war ich dann fünfter im Finale, ein super Ergebnis. Ich trainiere so hart, aber wenn ich so ein gutes Ergebnis habe ist die ganze Anstrengung verflogen. Am dritten Tag war ich etwas müde aber habe mich sehr konzentriert und noch einen fünften Platz eingefahren. Ein sechster Gesamtplatz ist bisher mein bestes Ergebnis und ich bin richtig stolz.

Kevin Tarallo: Mein erstes Supercross in Deutschland war eine großartige Erfahrung. Am Anfang war es schwierig denn Honda ist eine ganz ungewohnte Marke für mich. Aber am zweiten und dritten Tag war ich sehr zufrieden, obwohl die Strecke sehr schwierig und auch sehr verschieden zu den Strecken in Frankreich war. Danke KMP Honda Racing für diese Gelegenheit.

 

  • 14c3f60a-6082-4f4f-86ac-832707d683a8
  • 26231004_1706187789440267_8679027101800633000_n
  • d3daa47e-4a9c-4881-9693-f20ddb8d4066

PM Nico Koch bei KMP Honda Racing

kmplogoneuschwarz

 

KMP Honda Racing Team rüstet für die Saison 2018 auf

Wir freuen uns für die Saison 2018 unser Team in der MX-Youngster Klasse erweitern zu können.sponsoren18

Nico Koch wird in der nächste Saison auf der roten Honda CRF250 für das KMP Honda Racing Team antreten.

Die erste Probefahrten mit der neuen Honda CRF250 hat Nico Koch in Spanien sehr begeistert.

Auf eine erfolgreiche Saison 2018

Nico Koch: Ich freue mich sehr auf die kommende Zusammenarbeit. Ich werde hart für meine Ziele 2018 arbeiten und kämpfen.

 

nicokoch

PM David Cherkasov unter Vertrag für 2018 bei KMP-Honda-Racing

kmplogoneuschwarz

 

Frischer Nachwuchs für die ADAC Youngsters Klasse bei KMP Honda Racing

In der kommenden Saison ist  David Cherkasov bei KMP Honda Racing unter Vertrag. Er war in 2017 auf einer 125 Zweitakt aktiv bei den Youngsters und einigen regionalen Rennen.Sponsoren 2017

Zusammen mit Pascal Jungmann  wird er  in 2018 mit einer CRF250R die international starke ADAC Youngsters Serie bestreiten. Sein Ziel ist sich immer für die Wertungsläufe zu qualifizieren und konstant ohne Verletzungen das Jahr durchzufahren. Sein Wintertraining ist in vollem Gange und er bereitet sich hauptsächlich auf den Sandstrecken der Republik mental und körperlich auf die neue Saison vor.

David: KMP Honda Racing ist hier im Süden der Republik das Racing Team mit den besten Verbindungen zwischen Amateur und Profi Sport. Auf den Profi Rennen ist der KMP Truck eine feste Institution aber auch lokal ist das Team präsent. Deshalb freut es mich sehr zusammen mit dem Teamchef Alex als Fahrer den nächsten Schritt in Richtung Profi Sport gehen zu können. KMP Honda Racing bedeutet für mich eine Riesen Chance und ich werde alles dransetzen sie zu nutzen.

2017 11 22 PHOTO 00000032 002

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok