Pressemitteilung MX-Masters Tensfeld

kmp logo page 001 neu ohneHintergrund

Trotz Schwierigkeiten zweimal Top 10 für KMP Honda Racing in TensfeldSponsoren Komplett 2018 150518

In guter Laune war das Team in guter Besetzung angereist, in der MX Masters standen die Podiumskandidaten und MXGP Piloten Hunter Lawrence, Nathan Renkens und Jeremy Delince am Gatter. Neuzugang Josiah Natzke aus down under wollte nach gutem Einstand ebenfalls weiter nach oben und eine Reihe von Nachwuchsfahrern wollte sich für die MX Youngsters qualifizieren. Die Piloten hatten sich auf den Sand gefreut und die Qualifikation war mit P3, P7 und P10 sehr gut. Leider kam dann viel Pech zusammen, aber mit P8 und P9 im Gesamtrang konnte das Team noch respektable Punkte mit nach Hause nehmen.

Hunter Lawrence (MX1) Leider waren in beiden Läufen die Starts nicht ganz optimal, daher musste ich mich jedes mal von ziemlich weit hinten nach vorne kämpfen. Ich habe dann als elfter und siebter die Zielflagge gesehen. Das ist noch OK, aber eigentlich hatte ich mehr erwartet. Jetzt konzentriere ich mich auf die MXGP Läufe und denke dass dann im September in Gaildorf oder Holzgerlingen noch ein Podium rausspringt.

Nathan Renkens (MX1) Das war ein unerwartet schwieriges Wochenende, im Sand fühle ich mich eigentlich zu Hause. P3 in der Quali war super, aber im warm up bin ich ausgerutscht und habe mir die Hand verletzt. Im ersten Rennen habe ich alles versucht aber die Schmerzen waren zu stark. Den zweiten Lauf konnte ich dann gar nicht antreten. Ich bin etwas enttäuscht, das Motorrad läuft super und durch meinen Fehler war das Ergebnis einfach schwach. Ich werde aber im September auf meinem wirklichen Niveau wieder da sein.

Jeremy Delince (MX1) Samstags hatte ich einen ordentlichen Sturz in der Quali, dabei hatte ich mir die Schulter etwas verletzt, daher war ich dann auch nur zehnter. Für den Sonntag habe ich noch ein paar Einstellungen verbessert und hatte ein gutes Gefühl. Das erste Rennen war echt hart mit roter Flagge und Neustart, daher habe ich ein wenig Energie für den zweiten Lauf aufgespart und landete auf P9, mit einem Speed war ich zufrieden. Im zweiten Lauf war ich in einen Start Unfall verwickelt und fuhr als Letzter wieder los. Ich wusste aber meine Fitness ist gut und ich habe eine Menge Leute überholt bis auf P13. Und das obwohl ich nicht so viel trainieren konnte durch meine gebrochenen Zehen vom letzten Rennen, daher war ich mit der Leistung sehr zufrieden. Insgesamt ein gutes Wochenende

Josiah Natzke (MX2) Ich komme aus Tensfeld mit gemischten Gefühlen zurück. Qualifying war gut als Achter in meiner Gruppe. Der Start für das erste Rennen war auch super, aber dann hat mich ein anderer Fahrer in der ersten Kurve abgeräumt und ich musste mein Motorrad aus einem Stapel ziehen und konnte mich dann nur bis auf P20 nach vorne kämpfen. Im zweiten Lauf ist dann gleich in der ersten Runde der Not-aus kaputt gegangen und dadurch lief das Bike nicht mehr und ich konnte den Lauf nicht fertig fahren. Eigentlich war mein Speed gut, daher sind die Ergebnisse ärgerlich. Ich bereite mich jetzt weiter vor und denke in den letzten beiden Rennen kann ich noch gute Ergebnisse zeigen.

Alexander Karg (Teamchef): Im Motorsport ist die Luft am oberen Ende immer ganz dünn. Diesmal haben wir wirklich viel Pech gehabt und kleine Defekte oder unnötige Stürze, teilweise gar nicht selbst verschuldet, haben uns ein besseres Ergebnis verwehrt. Ich bin trotzdem zufrieden, mit zwei Top 10 Ergebnissen trotz solcher Schwierigkeiten muss man das auch sein. Ich freue mich auf die beiden Rennen nahe der Homebase in Ketsch im September und ich denke da drehen wir noch mal richtig auf.

 Hier zu den Bildern

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok